Gesundheit, Natur & Spiritualität

Die Kräfte des Gebets und der Hoffnung – und ein sinnvolles Corona?

24. Mai 2020

Göttlicher Geist ― wir brauchen Dich!

Wir, unsere Seelen, sind mutig hier in Europa als Christen inkarniert. Doch vom Christlichen spürt man heute nicht mehr viel. Vor vierhundert Jahren haben wir uns noch im Dreißigjährigen Krieg für unseren Glauben gegenseitig umgebracht, doch im heutigen Alltag ist das Christliche meist nur noch ein Etikett.

Im Gegensatz zum urchristlichen Leben herrschen heute längst drei besonders gewaltige Irrglauben, die uns für die dunklen Machtfelder offenhalten:

Der Irrglauben des nur Einmallebens, dessen Ängste die Gläubigen lebenslang knebeln (eingeführt durch Kaiser Justinian).

Der Irrglaube des Fleischessens von leidvoll gezüchteten und getöteten Masttieren als menschliche Nahrung, welche die Seelen vergiftet und die Körper der Gläubigen versäuert (eingeführt durch Kaiser Konstantin).

Das große Werk Satans: Der Irrglaube des Materialismus, des Glaubens, vom Affen abzustammen und der bösartigen Ablehnung unserer überirdischen, göttlichen Abstammung (eingeführt durch die Hochgradfreimaurer).

Göttlicher Geist, hilf uns bitte,

uns möglichst bald davon zu befreien!

Auf unserem wunderschönen Planeten herrscht seit Jahrtausenden der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit, dessen Endphase wir jetzt erleben. Geliebter, großer Bruder Jesus, wir erleben Dich jetzt nicht mehr als gekreuzigter Karfreitag-Jesus, sondern als segnenden Oster-Jesus (wie in Rio), als „Licht der Welt“ und als mächtigen, kosmischen Christusgeist.

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte,

dies als neues Bewusstsein aufnehmen zu können!

Anstelle des abermaligen Untergangs der gottlosgewordenen Welt, wie bereits bei Lemuria und Atlantis geschehen, gibt es diesmal einen „Göttlichen Plan“ für die menschliche Bewusstseins-Evolution hin zu einer friedlichen Lichtwelt. Unser wunderschöner Planet, unsere göttliche Mutter, wird erlöst von allem Dunklen — und die Erlösung hat bereits begonnen.

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte,

zu aktiven Mitschöpfern zu werden!

Unser Kosmos und unsere Galaxis und unser Sonnensystem sind voller Leben und anderen höherschwingenden, also lichtvollen Zivilisationen, die uns in unserem „Aufstiegsprozess“ geduldig helfen, wie auch alle bisherigen Weisheitslehrer als Aufgestiegene Meister und unsere Familien und Ahnen in der Geistigen Heimat. Viel Licht und Liebe und Segen sind zu uns unterwegs.

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte,

uns diesem göttlichen Feld der Liebe anzuschließen!

Das überraschende Endspiel der Dunkelmächte mit der aktuellen weltweit herrschenden Angstpandemie lässt die geistige Welt geschehen, weil es unsere bewährten und beliebten Ablenkungen weitgehend reduziert und immer mehr von uns das SEIN anstelle des HABENS befreiend erleben lässt.

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte

bei der Rückkehr in unsere schlummernde Göttlichkeit!

Viele von uns wissen und viel mehr von uns spüren, dass im Hintergrund dieser weitgehend unbegreiflichen Lebens-Herausforderung (durch ein missbrauchtes Erkältungsvirus) noch andere befreiende Veränderungen ablaufen, durchgeführt und geplant sind. Mundmaskenschwachsinn und weitere emotionale Politiker- und Promis-Streitereien lenken erst einmal vordergründig ab, um das Event zeitlich gedeihen zu lassen.

Göttlicher Geist, hilf uns bitte

und führe uns in dieser Zeit des Wandels!

Am 27.4. veröffentlichte der Amra-Verlag eine „5. Botschaft der Plejadier“, in der es u.a. heißt:

„Die Situation, die jetzt gekommen ist, nimmt schon sehr bald eine schnelle Wendung. Die Prozesse im Hintergrund, energetische wie physische, sind am Laufen. Die Ergebnisse lassen nicht lange auf sich warten. Diese Wendung bringt für viele menschliche Wesen eine unzählige Menge an Veränderungen.“

Bei den Tagesbotschaften, die Brigitte-Devaja für unsere neue Homepage »Gebetsmedi-Freundeskreis« empfängt, finden sich solche Aufforderungen:

„Werdet aktiv und tragt auf eure persönliche Weise zum guten Wandel auf der Erde bei. Seid euch dabei bewusst, dass bereits feststeht, dass sich alles veredeln wird, jedoch noch offen ist, wann die Veredelungen geschehen und wie sie sich gestalten werden.
Dass der Wandel zum Guten hin mit Gewissheit geschehen wird, ist von hohen, geistigen Schöpferwesen im göttlichen Plan beschlossen und vorgegeben, denn alles soll zu seinem göttlichen Ursprung zurückkehren können.
Wann der Wandel jedoch geschehen wird, wie viele Schritte er benötigen und auf welche Art er gestaltet sein wird, dies, liebe Schwestern und Brüder auf der Erde, dies hängt von euch allen ab, denn ihr seid Mitschöpfer mit einem freien Willen und mächtigen Schöpferkräften!
Ihr seid Mitschöpfer, die aus ihrer geistigen Freiheit heraus am großen Ganzen mitwirken.“
(Tagesbotschaft vom 5.5.)                                                                                                                     Copyright Brigitte-Devaia Jost

„Habt gerade in schweren Zeiten Urvertrauen, dass alles letztendlich ins große Gute hineinführen wird. Es gibt eine Lichtmacht, die unaufhaltsam alles Leben ins Licht erhebt, in die Liebe, in die Freiheit und in die Harmonie.“  (Tagesbotschaft vom 17.5.)

Copyright Brigitte-Devaia Jost

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte

und stärke unser unumstößliches Gottvertrauen!

Zurzeit strömt eine „Intelligenz der kosmischen Freiheit“ auch zu unserem Planeten mit allen seinen lebenden Wesen, die es uns ermöglicht, uns leichter auch von inneren Anbindungen und angstvollen Anklammerungen an die alten Lebensumstände und Glaubensbilder zu befreien.

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte,

beglückende Visionen unserer strahlenden Zukunft zu kreieren!

„Jeder von Euch hat mindestens eine Aufgabe zum Wohle aller und der Gemeinschaft allen Lebens mit ins Erdenleben gebracht. Euer Leben ist dann von höchstem Glück erfüllt, wenn ihr auf dem Weg seid, diesen Auftrag zu erfüllen.“ (Tagesbotschaft vom 16.5.)

Copyright Brigitte-Devaia Jost

 Göttlicher Geist, hilf uns bitte

und schütze alle Mutigen und Aufwecker unter uns!

Im Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lk. 15,11–32) (für mich das allerschönste Gleichnis im N.T.) ist jeder von uns als Tochter oder als Sohn herzlich willkommen und auf dem Weg zurück zum göttlichen Ursprung entsteht der neue Mensch.

 Göttlicher Geist,

lass uns bitte weiterhin Deine Liebe spüren!

  Danke! Danke! Danke!

So ist es!

Nützen wir die Macht der Gebete!

Dazu empfehle ich den Besuch unserer neuen Homepage www.gebetsmeditationen.com

und den Gebetsmedi-Freundeskreis Liebessegen

 Polaroid DIGITAL CAMERA 

Unterschrift Joh

 


Ad

TOP ARTIKEL

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad