Ramin Peymani

11. Oktober 2017

Der Publizist und Politiker iranischer Abstammung Ramin Peymani, Jahrgang 1968, ist Betreiber des Blogs Liberale Warte. Er arbeitete nach seinem abgeschlossenen Studium der Wirtschaftsinformatik für die Citibank, Goldman Sachs und ab 2002 sechs Jahre lang für den Deutschen Fußball-Bund. Peymani ist Autor mehrerer Bücher. Er veröffentlichte Artikel in verschiedenen Nicht-Mainstream-Medien wie „Huffington Post“, „Novo“, „Achse des Guten“ und der Monatszeitschrift „Eigentümlich frei“. 2016 erschien sein Buch „Spukschloss Deutschland“. Er ist Gastdozent und Redner. Eines seiner Themen ist die Staatsschuldenkrise.

Politisch engagiert sich Peymani als Mitglied der FDP.

 

 

 

 

 

 

.

 


AUTORENBEITRÄGE
Der Staatsfunk rüstet auf: Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt
Jagd auf Facebook: Wie die Grünen die Politik vor dem Internet schützen wollen
The Walking Dead: Die gefährlichen Untoten der Berliner Republik
Europas fauler Asylkompromiss und seine Folgen
Ideologie statt Information: Wenn Schmähungen zu Nachrichten werden
"Chronik des Untergangs" - Eine eindringliche Warnung vor dem Faschismus im Gewand des Gutmenschen!
Die Hetzer: Eine Generaldebatte zeigt, auf welcher Seite der Hass regiert
“Migration ist keine Flucht”: Die plumpe Imagekampagne des Bundespräsidenten
Der Fall Magnitz: Deutschland erlebt einen Mordanschlag auf die Demokratie
The Lame Duck: Angela Merkels Reise in die eigene Bedeutungslosigkeit
Heilsbringer Hubertus: Über 50 Millionen Euro mehr Taschengeld für Asylbewerber
"Allianz Deutscher Demokraten" - Der Einfluss der Erdogan-Lobbyisten ist enorm!
Kretschmanns Alternativlosigkeit: Scheitert Jamaika, dann scheitert Europa
Schulz am Ziel: Grünes Licht für den Angriff der Roten auf Grenzen und Geldbeutel
Die Causa Suhrkamp: Das Autorenopfer auf dem Altar der Einheitsmeinung
Braune Weltverschwörung: Die linke Sehnsucht nach einem globalen Nazi-Netzwerk
Freudscher Versprecher: Kramp-Karrenbauer und ihre Union der Sozialdemokraten
Abpfiff für Schwarz-Rot-Gold: Die Angst der Politik vor der nationalen Identität
Chebli im Twitter-Knast: Die Zensur-Revolution frisst ihre Kinder
Milliarden für Migranten: Deutschland schuftet für ein herzliches Willkommen
Ausgemerzt: Das System Merkel entledigt sich seiner Widersacher
“Die Zerstörerin der EU”: Auch Amerikas Linke wollen nun Merkels Rücktritt
Unteilbar intolerant: Die Ausgrenzung Andersdenkender in der Pöbelherrschaft
Münster und Cottbus: Was die mediale Berichterstattung über die Presse verrät
„Wir wollen raus!“: Warum es um den Brexit in Deutschland so still geworden ist
Öffentlich-rechtliche Gier: Immer mehr Geld für immer mehr Propaganda
Hemmungslose Hetzer: Der erbitterte Kampf des linken Hasskartells
Lug und Trug: Wer wagt es, den Asylsumpf endlich trockenzulegen?
Linke Hyänen: Intoleranz und Hass auf Andersdenkende als politisches Leitmotiv
Erfundene Massenzustimmung: Wie die Journaille eine Staatsstudie missbraucht
Kampf um einen Gefährder: Tunesien ringt mit dem links-grünen Deutschland
Merkel und die Folgen: In Ellwangen eskaliert die Willkommenskultur
Der verhinderte Marsch: Wenn der Staat das Recht nicht mehr schützt
DDR 2.0? Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?
Schwindelerregende Staatspropaganda: Der Spiegel im Stil des SED-Politbüros
Radikalität als Geschäftsmodell: Grüne drohen Wohnungsvermietern mit Enteignung
„Hässlicher Populismus“: Wie entschlossenes Handeln Schlimmeres verhinderte
Das „Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz“: Macht es doch endlich wie Kanada!
Das Ablenkungsmanöver: Wenn Gewalt durch Migranten kein Thema sein darf
Verrücktes Deutschland: Die Mehrheit will von einer Sekte regiert werden
Annegret ante portas: Warum Merkels Abgang keine Wende bringen wird
Der zügellose Parteienstaat: Immer mehr Geld für immer weniger Demokratie
Grünes Hauptquartier: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk im Wahlkampfmodus
Grüne Hitzewallungen: Wenn das Wetter für die Propaganda zum Klima wird
Die kalkulierte Entgleisung: Gauland als Merkels Retter in höchster Not
Der Tag der Befreiung: Merkels Scheitern als Neuanfang für die Demokratie
Steinmeiers Dank: Der Kanzlerpräsident und seine Präsidialkanzlerin
Felix Austria: Der jüngste Regierungschef Europas als Merkels Schreckgespenst
Von wegen gemeinnützig: Handelt die Deutsche Umwelthilfe betrügerisch?
Sinnloses Sterben: Vom naiven Umgang mit einem anderen Menschenbild
Ad

TOP ARTIKEL

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad